Organisatorisches

An unserer Schule werden alle Kinder aufgenommen, die nach einem Antrag und persönlichen Gespräch als geeignet erscheinen. Wir nehmen auch Kinder auf, die nicht katholisch, deren  Eltern aber mit unserer Werteerziehung einverstanden sind. Es besteht kein Anspruch auf Aufnahme. (siehe dazu auch Rundschreiben Nr. 2/2012)

Bewerbungen für das kommende Schuljahr sollten bis zum 30. September vorliegen. Bewerbungen für spätere Schuljahre werden nicht berücksichtigt. Ein Bewerbungsformular können Sie hier herunterladen.

Da wir eine Schule in Trägerschaft des Erzbistums Berlin sind, fallen monatliche Schulgebühren an. Dazu kommen bei Bedarf Kosten für Essen, Hort und Bustransport.

Unser Schulträger – das Erzbischöfliche Ordinariat Berlin – erhebt ein monatliches Schulgeld von 70 Euro. Anträge auf Befreiung von der Zahlung sind im Sekretariat erhältlich. (Siehe auch das Merkblatt zum Schulgeld des Ordinariats.)

Für die Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit, abhängig vom Wohnort  und gegen Entrichtung einer Gebühr, morgens zur Schule gebracht und am Nachmittag wieder nach Hause gefahren zu werden. Die Kapazität der Busplätze ist jedoch begrenzt und der Bedarf muss im Vorhinein angemeldet werden.

Einmal jährlich wird ein Materialgeld (für Bücher und Verbrauchsmaterial wie Arbeitshefte, Kopien usw.) erhoben. Es beträgt für Kinder der 1. bis 4. Jahrgangsstufe jeweils 50 €, für Kinder der 5. und 6. Jahrgangsstufe jeweils 70 €. Ab dem 3. Schulkind werden 50% des jeweiligen Jahrgangsbeitrages fällig. 

Alle Kinder erhalten auf Wunsch ein warmes Mittagessen. Es stehen täglich zwei Essen zur Auswahl, die von den Kindern spontan ausgewählt werden können. Ein Schauteller erleichtert die Entscheidung.