Eltern

Elternmitarbeit
Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die schulischen Gremien und deren Aufgaben (siehe auch Schulgremienordnung). Für die Zusammenarbeit gibt es über die Gremien hinaus vielfältige Möglichkeiten.

Klassenelternversammlungen

Mitglieder sind alle Erziehungsberechtigten der Kinder einer Klasse. Die Elternvertreter oder die Klassenlehrkraft leiten in gegenseitiger Absprache die Versammlung. Hier tauschen sich die Eltern über die Klassensituation aus, beraten über Aktivitäten und erhalten Informationen. Auf der ersten Klassenelternversammlung im Schuljahr werden die Elternvertreter gewählt. Sie sollen die Klasse im Schulelternrat repräsentieren, die Elternabende der Klasse gemeinsam mit der Lehrkraft vorbereiten und ansprechbar sein für Anliegen der Eltern. Die Wahlordnung für die Elternvertreter finden Sie weiter unten.

Schulelternrat

Hier tauschen sich die Eltern auf Schulebene aus und werden über alle wichtigen schulischen Dinge von der Schulleitung informiert. Der Elternrat fasst Beschlüsse zu den Belangen der Eltern. Mitglieder sind die zwei gewählten Elternvertreter aus jeder Klasse. Gäste oder die Schulleitung nehmen mit beratender Stimme teil.
Die Mitglieder des Schulelternrates wählen eine/n erste/n und zweite/n Vorsitzende/n, die die Sitzungen vorbereiten und leiten. Der/die erste Vorsitzende gehört dem Bistumsschulbeirat an. An staatlichen Gremien nehmen Vertreter des Schulelternrates mit beratender Stimme teil.

Die Elternvertreter des Schuljahres 2016/2017 finden Sie hier: